Projekt Gold

ist ein deutscher Kino-Dokumentarfilm des Regisseurs Winfried Oelsner. Er zeigt die deutsche Handballnationalmannschaft auf dem Weg zum Titelgewinn bei der Weltmeisterschaft 2007 im eigenen Land. Neben Szenen und Stationen aus den Spielen zeigt der Film die Mannschaft während der Reisen von und zu den Spielorten, im Mannschaftshotel sowie in der Mannschaftskabine und auch die Emotionen bei den Fans im Land.

Die Süddeutsche Zeitung stellt fest, dass im Gegensatz zu den mediengeschulten Fußballern im Sommermärchen, „die gerne vorgefertigte Sätze aus ihren Köpfen kramen“, die Protagonisten „kumpelhafte, natürlich auftretende Handballer“ sind, „mit denen sich der Breiten-Mannschaftssportler sehr viel leichter identifizieren kann“. Dies zeige sich etwa an einer Szene nach dem Eröffnungsspiel, in der die Spieler im ICE Mitreisende auf Anweisung von Heiner Brand höflich um einen Sitzplatz bitten, weil die Organisation vergessen hatte, Plätze zu reservieren. Zudem thematisiere der Film auch weniger schöne Seiten des Sports.

Projekt Gold

Originaltitel Projekt Gold

Produktionsland Deutschland

Originalsprache Deutsch

Erscheinungsjahr 2007

Länge 106 Minuten

Altersfreigabe FSK ohne Altersbeschränkung

Stab

Regie Winfried Oelsner

Produktion Frank Stephan Limbach

Musik Rainer Michel

Kamera Frederik Walker

Schnitt Henk Drees

Besetzung

Trainer

Heiner Brand,

Martin Heuberger,

Lars Schröder

Tom Schneider

Deutsche Handballnationalmannschaft

Markus Baur,

Johannes Bitter,

Henning Fritz,

Holger Glandorf,

Michael Haaß,

Michael Hegemann,

Pascal Hens,

Rolf Hermann,

Torsten Jansen,

Lars Kaufmann,

Florian Kehrmann,

Dominik Klein,

Andrej Klimovets,

Michael Kraus,

Carsten Lichtlein,

Sebastian Preiß,

Oliver Roggisch,

Stefan Schröder,

Christian Schwarzer,

Oleg Velyky,

Christian Zeitz

sowie

Gerhard Delling,

Horst Köhler,

Stefan Kretzschmar,

Klaus Wowereit

Projekt Gold

0,45 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1